19.05.2017 Osterholz-Scharmbeck Von: Ulrich Evers
Organisatoren stellen Line Up für 26. Stadtfest vor

Programm auf zwei Bühnen

Vom 14. bis zum 16. Juli verwandelt sich die Kreisstadt wieder in „den heißen Fleck im Norden“. Das verspricht zumindest das Organisationsteam bestehend aus Frank Wätjen, Thomas Rühl, Sebastian Dippe und Tim Schwarzrock.

Man habe das Stadtfest vorverlegt, um nicht zeitgleich mit der Breminale und dem Deichbrand um die Gunst der Besucher buhlen zu müssen. Vor allem ging es bei dieser Absprache mit den anderen Organisationsteams um die Vermeidung von Engpässen in personeller oder materieller Planung.

Insgesamt 17 Acts präsentieren die Organisatoren auf zwei Bühnen und bieten dabei für jeden Geschmack etwas.

Los geht es am Freitagabend um 19 Uhr mit der Gruppe Unique auf der Kreissparkassen-Bühne. „Die Formation hat uns schon im letzten Jahr mit ihrer Musik überzeugt, so dass wir sie dieses Jahr ins Abendprogramm genommen haben", berichtet Frank Wätjen. Unique bietet ihrer Zuhörerschaft aktuelle Hits aus den deutschen und den internationalen Charts, sowie Rock- und Popklassiker.

Ab 20 Uhr gastieren Good Wipes auf der Marktkaufbühne auf dem Kirchenvorplatz. Auch diese Formation war im vergangenen Jahr erstmals dabei. „Die haben uns echt weggefegt mit ihrer Bühnenpräsenz", schwärmt Tim Schwarzrock. Das Sextett liefert Musik querbeet durch die letzten Jahrzehnte. Ob BAP, Spencer Davis Group oder Udo Lindenberg: Good Wipes bieten handgemachte Musik ohne Playback.

Der Samstag beginnt um 16 Uhr auf der Kreissparkassenbühne mit einem Auftritt der Dance Teens und Kids des Sportzentrum Gym. Gemeinsam mit ihren Dance-Coaches zeigen sie Choreografien aus verschiedenen aktuellen Tanzbereichen.

Zur gleichen Zeit spielt die Gruppe Lenna auf der Marktkauf-Bühne. „Die sind echt ein Insidertip. Die Gruppe startet momentan ziemlich gut im ganzen Bundesgebiet durch", weiß Sebastian Dippe zu berichten. Hier erwartet die Besucher Deutschrock im Stil von Silbermond.

Nur eine Stunde später spielt eine echte Überraschung auf der KSK-Bühne: Die aus Madagaskar stammende Gruppe Raoky. „Musik, die einfach gute Laune macht", charakterisiert Frank Wätjen das Repertoire des Quintetts.

Die Kreissparkassenbühne gehört dann ab 20.30 Uhr der Gruppe Afterburner. „Die waren zuletzt vor vier Jahren dabei. Ein Auftritt beim Stadtfest ist für die Jungs immer ein Heimspiel", schmunzelt Frank Wätjen. Seit 1996 hat sich die Formation nicht weniger zum Ziel gesetzt als ihr Motto „here to save the rock".

Ebenfalls um 20.30 Uhr beginnt das Abendprogramm auf der Marktkaufbühne. Hier spielen die Flying Soul Toasters. „Mit ihnen haben wir einen schönen Kontrast zu Afterburner", sagt Tim Schwarzrock. Ob die beliebtesten Hits der 70er oder aber aktuelle Soul-Nummern: Die Flying Soul Toasters bringen ihr Publikum mit bester, handgemachter Musik in Partystimmung.

Wie in den Vorjahren wird der Sonntag um 10 Uhr mit einem Open Air-Gottesdienst auf dem Kirchenvorplatz eröffnet. Direkt im Anschluss, um 11.30 Uhr, beginnt der Frühschoppen. Auf der Marktkauf-Bühne präsentieren sich dann Simple Three & Friends mit einer musikalischen Mischung aus Rock, Pop und Blues. Im Anschluss gehört die Bühne ab 13.30 Uhr den Dance Kids des SV Buschhausen. Sie werden Choreografien aus HipHop und Dance präsentieren.

Ab 14 Uhr wird die Fußgängerzone zur Kindermeile. In dieser „elternfreien Zone" garantieren die ehrenamtlichen Jugendgruppenleiter des Landkreises jede Menge Spiel und Spaß.

Eine feste Größe in jedem Jahr ist das Konzert des Shanty-Chors Segel-Club Hamme e.V., das ab 14 Uhr auf der Kreissparkassenbühne stattfindet. „Das ist eine Tradition der ersten Stunde und jedes Jahr wieder sehr gut besucht", weiß Frank Wätjen.

Zur gleichen Zeit unterhalten auf der Marktkaufbühne der deutschsprachige Liedermacher und Songschreiber Till Simon und seine Band. Seine Songtexte präsentieren sich stets offen und neugierig auf das wirkliche Leben.

Sportlich wird es um 15 Uhr auf der KSK-Bühne, auf der nochmals die Dance Teens und Kids des Sportzentrums Gym ihr Können zeigen. Eine halbe Stunde später präsentieren die Dance Kids des SV Buschhausen ihre Choreografien auf der Marktkauf-Bühne.

Um 16 und um 17.30 Uhr gastiert das Piet Gorecki Quartett auf der Marktkauf-Bühne. Das Ensemble ist seit 2015 live unterwegs und spielt auch Stücke aus seinem Debütalbum „Second Life".

Noch mit unbekannter Besetzung rockt ab 16 Uhr die Kreismusikschule OHZ die Kreissparkassenbühne. Hier werden verschiedene Bands der Schule ihr Können demonstrieren.

Dass Sport auch für frisch entbundene Mütter mit dem Baby vor dem Bauch möglich ist, wird ab 17 Uhr mit einem so genannten Kangatraining auf der Marktkaufbühne gezeigt. Es soll die Vorteile von Sportangeboten und Elternkursen in einem Konzept vereinen.

Das gesamte Musikprogramm gibt es ab sofort auch im Internet unter www.stadtfest-ohz.de zum Herunterladen.

Der besondere Dank der Organisatoren geht natürlich an die Sponsoren, ohne deren Unterstützung das Stadtfest gar nicht auf die Beine zu stellen wäre. So werden die Veranstaltungsbühnen von der Kreissparkasse und Marktkauf gesponsert. Ebenso gehören die Osterholzer Stadtwerke zu den Unterstützern des 26. Stadtfestes.