10.10.2017 Vollersode Von: Ulrich Evers
Feuerwehr Vollersode veranstaltete Tag der offenen Tür

Aktive Mitgliederwerbung

Was ginge besser, als sich mit einem Feuerwehrtag der Öffentlichkeit zu präsentieren?

„Noch sind wir personell verhältnismäßig gut ausgestattet. Aber besonders bei Einsätzen zur Tageszeit, wenn viele unsere Kameraden auf der Arbeit sind, kann es schon mal eng werden und wir müssen dann andere Feuerwehren dazu rufen", erklärt Wohltmann. Anders sieht es im Bereich der Jugendfeuerwehr aus. „Hier sind wir mit zur Zeit 17 Jugendlichen gut aufgestellt", so der Ortsbrandmeister weiter.

Im Juni hatte die Freiwillige Feuerwehr Vollersode mit einer eigenen Werbekampagne begonnen. „Um Nachwuchs zu generieren, sind wir mit einem eigens gestalteten Flyer von Haustür zu Haustür gelaufen", berichtet Marcus Wohltmann. Zusätzlich präsentierten sich die ehrenamtlichen Feuerwehrleute jetzt an einem Tag der offenen Tür der interessierten Bevölkerung.

Gut organisiert und mit viel Engagement vorbereitet hatten die Vollersoder Feuerwehrleute vor allem mit dem Dauerregen zu kämpfen. Zum Fachsimpeln zogen sich viele Besucher ins Feuerwehrgerätehaus zurück, wo neben Bratwurst und Pommes auch Kaffee und ein umfangreiches Tortenbüffet auf die Besucher wartete.

Mit vielen praktischen Vorführungen untermauerten die Vollersoder Feuerwehrleute ihr Können: Die Rettung von Personen aus Kraftfahrzeugen nach Verkehrsunfällen wurde ebenso demonstriert, wie die Gefahren bei Öl- oder Fettbränden. Kleine Besucher konnten im Feuerwehrwagen mitfahren - natürlich mit Blaulicht und Martinshorn.

Unterstützung erhielt die Vollersoder Feuerwehr von Kameraden aus Worpswede, die mit einem Drehleiterwagen vor Ort waren. Auch die Rettungshundestaffel Osterholz-Scharmbeck bereicherte den Feuerwehrtag durch verschiedene praktische Vorführungen ihres Könnens. Das Deutsche Rote Kreuz war mit einem Einsatzfahrzeug vor Ort und informierte über seine Arbeit.