05.12.2017 Osterholz-Scharmbeck Von: Ulrich Evers
Gemütlicher und besinnlicher Weihnachtsmarkt in der Kreisstadt

Fernab von Gedränge und Geschiebe

"Unser diesjähriger Weihnachtsmarkt wird ein Stück weit von alter Manier sein, aber auch mit vielen neuen Elementen“

Ab Freitag, 8. Dezember, 16 Uhr, verwandeln sich der Markplatz und der Kirchenvorplatz wieder in eine weihnachtliche Kulisse. Über 100 Aussteller konnte das Organisationsteam des Weihnachtsmarktes dafür gewinnen.

„Wir sind die, die den Rahmen bieten. Dass wir im letzten Jahr so einen erfolgreichen Weihnachtsmarkt mit so viel positiver Resonanz hatten, ist vor allem den Ausstellern geschuldet", sagt Susanne Stelljes vom Orga-Team des Weihnachtsmarktes. Besonders die teilnehmenden Vereine und Institutionen seien Garanten einer erfolgreichen Veranstaltung.

„Es ist uns wichtig, einen ruhigen, besinnlichen und traditionellen Weihnachtsmarkt zu bieten. Wir legen großen Wert darauf, dass die Menschen sich hier wohlfühlen. Das spiegelt sich im gesamten Programm wider", so Susanne Stelljes weiter.

Im Haus am Markt präsentieren zahlreiche Künstler und Hobbyaussteller ihre Exponate. Ob Fotokalender, Selbstgestricktes oder weihnachtliche Deko: Hier lässt sich noch das eine oder andere liebevoll gefertigte Geschenk für das bevorstehende Fest erstehen.

Kunsthandwerk gibt es auch in dem großen Ausstellerzelt auf dem Marktplatz zu sehen. Dazwischen, auf der Wiese zwischen Haus am Markt und Marktplatz, bietet die Gruppe Domus Draconis ihr mittelalterliches Spektakel mit Feuershow, Tanz und Gaukelei. Unter anderem zeigt dort ein Schmied sein altes Handwerk, und Kinder können zuschauen, wie Glasperlen hergestellt werden.

Am Freitag können die Besucherinnen und Besucher den Weihnachtsmarkt von 16 bis 22 Uhr genießen. Der örtliche Handel beteiligt sich bis 22 Uhr mit einem Moonlightshopping. Die Sängerin und Songwriterin Sabrina Gro wird ab 19.30 Uhr weihnachtliche Lieder zum Besten geben. An allen drei Tagen spielt der Posaunenchor der St. Willehadi-Kirche und lädt zum Mitsingen ein.

Der Weihnachtsmarkt Osterholz-Scharmbeck ist natürlich auch ein Ort kulinarischer Genüsse. Neben österreichischen, türkischen, amerikanischen und asiatischen Köstlichkeiten dürfen auch die Klassiker wie Crêpes, Brezeln, Poffertjes oder Schmalzkuchen nicht fehlen. Mitglieder des SV Comet Pennigbüttel bieten Glühwein und Feuerzangenbowle. Im DRK-Wohlfühlcafé, das wieder im großen Kunsthandwerkerzelt zu finden sein wird, lockt das leckere Kuchen- und Tortenbüffet, das nach Worten Bürgermeister Rohdes unbedingt einen Besuch wert sei.

Für die Kinder ist wieder „Monsieur Chocolat" mit seiner mobilen Schokoladenfabrik auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs. Auf dem Hauptplatz finden sie außerdem das beliebte Elfen-Postamt, das ihre Wunschzettel annimmt, ein nostalgisches Kinderkarussell und viele bunte Aktionen.

Passend zum Weihnachtsmarkt gibt es eine neue Briefmarke, dieses Mal mit der St. Willehadi-Kirche als Motiv. Sie wird hier zum ersten Mal zu haben sein.

Das Organisationsteam wird auf dem diesjährigen Weihnachtsmarkt wieder die schönste Hütte oder den bestgeschmückten Verkaufsstand prämieren. Der Gewinner wird am Sonntagabend, 18 Uhr, am Stand der Klosterholz-Tombola bekanntgegeben.

In Sachen Beleuchtungskonzept gehen die Organisatoren in diesem Jahr ein wenig fort vom elektrischen Licht, wie Susanne Stelljes verrät. „Wir setzen mehr auf indirekte Beleuchtung." Dazu werden überall auf dem Markt so genannte Tinsel-Kugeln aufgehängt, die mit ihren großen Glitzerpailletten für zauberhafte Lichteffekte sorgen werden. Illuminierte Weidenkugeln sollen das Schauspiel vervollständigen.

Am Samstag, 9. Dezember, ist der Weihnachtsmarkt von 10 bis 20 Uhr, am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.