Tiergarten Ludwigslust

Tiergarten Ludwigslust
Inh. Diedrich Seedorf

Garlstedter Kirchweg 31
DE- 27711 Osterholz-Scharmbeck

Tel.: 04791 / 5271
Fax: 04791 / 7418
tierg.ludwigslust@t-online.de
http://www.tiergarten-ludwigslust.de


  • ca. 4 Hektar großes Gelände 
  • über 200 Tiere
  • 50 verschiedene Arten
  • Ansiedlung und Nachzucht freifliegender Weißstörche 



Für die Kinder gibt es einen Streichelzoo und einen Spielplatz. Im Jahre 1876 wurde Ludwigslust durch den Scharmbecker Ludwig Ahrens gegründet - eine Gaststätte, die bald zu einem beliebten Ausflugsziel werden sollte. Aber die Zeiten ändern sich, und so erlebte das Haus unter oft wechselnden Eigentümern nicht nur gute Tage.
Mit der Übernahme am 1. Dezember 1963 ließ die neue Besitzerfamilie Seedorf sich etwas einfallen; neben einigen Umbauten wurde Volièren im Sommergarten aufgestellt, um dessen Attraktivität zu erhöhen. Eine Investition, die sich als lohnend erwies, denn die Gäste fanden Geschmack an dem durch die Vögel gratis gebotenen Augen- und Ohrenschmaus. Motiviert durch die gute Resonanz, besonders aber auch durch die persönliche Freude am Umgang mit Tieren, fanden peau à peau immer mehr Gefiederte in Ludwigslust ihre neue Heimat. Aber bei den Vögeln allein sollte es nicht lange bleiben, auch viele Vierbeiner hielten Einzug: Ludwigslust entwickelte sich ganz nebenbei zu einem kleinen Tierpark.

Sozusagen die treibende Kraft für die permanente Ausweitung desselben und zuständig für alle verbundenen Aufgaben, war von Anfang an Diedrich Seedorf. Ohne dessen persönliches Engagement wäre es seinen Eltern sicherlich nicht möglich gewesen, den gastronomischen wie den tierpflegerischen Anforderungen nachzukommen. Mit der offiziellen Eröffnung des Tiergartens Ludwigslust 1972 hängte Diedrich Seedorf seinen erlernten Beruf an den bekannten Nagel und ist, ohne es jemals bereut zu haben, seither sein eigener Tierparkdirektor.

Ludwigslust, seit dem Tod des Seniors 1991 als 3-Personen-Betrieb geführt, ist längst kein Geheimtipp mehr. Den Gästen gefällt die Verbindung von ländlicher Gastronomie und Erlebnisausflug - das gilt für Große und Kleine.Und der Landkreis Osterholz kann mit dieser Einrichtung ein interessantes Ausflugsziel aufweisen, das im übrigen, das sei positiv erwähnt, speziell auch behindertenfreundlich angelegt wurde.